5 Minutes with Kurt Leitch

389568_10150397080973450_1937398642_n

Kurt Leitch

So, what’s your name and where are you from?
Kurt Leitch, Aberfeldy Scotland

How long have you been at Outdoor Interlaken?
Since 2013

Where do you call home these days?
I travel around a lot so I’m not sure anymore.

Where else have you worked in the last five years?
New Zealand, Nepal, Canada, Ecuador, Morocco, India, Honduras, Peru, Costa Rica, Switzerland

What languages do you speak?
– Scottish
– English
– Spanish
– Bits of German and Nepali

How did you become a guide?
My old man has a rafting company, he was the first commercial raft guide in Scotland

What is the worst job you ever had and how long did you stick it out?
Cleaning Chalets when I was 14, lasted two weeks.

What are your top 3 holiday destinations and why?
I never go on holiday, I always work. But work is kind of a holiday.

What, in your opinion, is so special about Interlaken?
It’s a big playground and everyone is here to have fun.

Apart from working for Outdoor Interlaken, what is your favourite thing to do in Switzerland?
Hiking, exploring, socialising.

Have you ever had someone famous on your trip?
German Football Bundesliga Team Fortuna Düsseldorf

What is the most memorable expedition you have made?
A two weeks jungle expedition in the La Moskitia region of Honduras.

What do you love most about your job?
Being outdoors, meeting lots of good people and showing them a good time.

Thanks for your time, what are you off to do now?
Have some beers and enjoy the sun down.

Posted in Adventure, Meet the Team, River Rafting, Staff, Uncategorized | Leave a comment

Ohne grosse Anstrengung zum Adrenalin-Kick

INTERLAKEN24. MAI 2014

Ohne grosse Anstrengung zum Adrenalin-Kick

Der Wald am Rugen von Hostel-Pionier Erich Balmer ist um vier Attraktionen reicher. Über 70’000 Franken investierte Outdoor Interlaken und schafft dafür Nervenkitzel, den auch weniger sportliche Menschen bequem erreichen können.
Nach sieben Meter wird der freie Fall gebremst. Der Base-Simulator ermöglicht das Gefühl eines Absprungs von einer Plattform.

Nach sieben Meter wird der freie Fall gebremst. Der Base-Simulator ermöglicht das Gefühl eines Absprungs von einer Plattform.Fotos: Patrick Gasser

«Vertical Rush» heisst die neuste Attraktion des Seilparks Interlaken. Es ist die grösste Erweiterung des im Jahr 2007 eröffneten Klettergartens im Rugenwald. Waldbesitzer und Hostel-Pionier Erich Balmer sagt voller Stolz: «Ich habe in meinem Leben einige Seilparks gesehen und weiss: Wir haben den besten!» Die hohen und geraden Bäume in seinem Wald sind die Basis für den Seilpark. In einer Baumkrone, rund 15 Meter über dem Boden, steht eine Plattform. Mittels elektrischem Flaschenzug erreichen die mit Klettergeschirr und Karabiner mehrfach gesicherten Gäste den Ausgangspunkt des «Vertical Rush». Selbst nicht ganz schwindelfreie Personen fühlen sich dank den Mitarbeitern des Seilparks und den modernen Sicherheitsvorrichtungen gut aufgehoben. In sieben Jahren und bei über 70’000 Gästen ist es bislang nie zu einem Unfall gekommen.

Bei bisher über 70'000 Besuchern ist im Seilpark Interlaken noch nie ein Unfall passiert. Statt dreimal auf Holz zu klopfen, vertrauen die Betreiber lieber auf moderne Sicherungselemente.

Bei bisher über 70’000 Besuchern ist im Seilpark Interlaken noch nie ein Unfall passiert. Statt dreimal auf Holz zu klopfen, vertrauen die Betreiber lieber auf moderne Sicherungselemente.

Oben angekommen kann beispielsweise die «Highline» getestet werden: Ein rund 10 Meter langes Seil (Slackline) auf dem rund 15 Meter über dem Boden balanciert werden kann. Am meisten Adrenalin wird wohl beim «Giant Swing» freigesetzt. Der Pendelsprung lässt die Gäste bis zu einer Höhe von 30 Metern durch den Wald schwingen. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 75 Stundenkilometern erreicht.

Der Wald von Hostel-Pionier Erich Balmer ist mit dem «Vertical Rush» um eine weitere Attraktion reicher.

Der Wald von Hostel-Pionier Erich Balmer ist mit dem «Vertical Rush» um eine weitere Attraktion reicher.
Base-Jump «light»

Mit sieben Meter freiem Fall lockt der «Base Simulator». Dort können die Gäste das Gefühl eines Base-Jump-Absprungs erleben. Auch hier sorgt ein modernes Sicherungssystem anschliessend für einen sanften Kontakt mit dem Waldboden. Abgerundet wird der am Freitag, 23. Mai, eröffnete «Vertical Rush» mit der «Speed Line». Die Seilbahn führt mit rasantem Tempo rund 150 Meter weit durch den gesamten Seilpark.

 Der Pendelsprung verdient die Bezeichnung «Giant Swing»: Bis zu 30 Meter hoch schwingen die Gäste durch den Wald.

Der Pendelsprung verdient die Bezeichnung «Giant Swing»: Bis zu 30 Meter hoch schwingen die Gäste durch den Wald.

Um den Adrenalin-Kick erleben zu können, braucht es im Seilpark Interlaken keine grosse Anstrengung: «Wir richten uns bewusst an Gäste, die den Nervenkitzel erleben wollen, ohne sich dafür gross körperlich zu verausgaben», sagt Beni Steuri, Geschäftsführer von Outdoor Interlaken, welcher den Seilpark betreibt. Die Kosten für die Erweiterung des Seilparks belaufen sich auf rund 70’000 Franken.

«Bei uns kann man Nervenkitzel erleben, ohne sich dafür zu sehr anzustrengen», sagt Beni Steuri, Geschäftsführer von Outdoor Interlaken.

«Bei uns kann man Nervenkitzel erleben, ohne sich dafür zu sehr anzustrengen», sagt Beni Steuri, Geschäftsführer von Outdoor Interlaken.
Redaktor Patrick Gasser testet die «Speed Line».

Redaktor Patrick Gasser testet die «Speed Line».
Jungfrau Zeitung 24.05.14
Posted in Activities, Adventure, jungfrau region, Seilpark | Tagged , , , | Leave a comment

Offene Stelle als Mitarbeiter Personaladministration

Die Outdoor Interlaken AG ist die führende Anbieterin von Outdoor und Adventure Aktivitäten wie: River Rafting, Canyoning, Seilpark und Wintersportaktivitäten sowie Schneesportvermietung. Als Ganzjahresbetrieb beschäftigt die Unternehmung 25 Jahres-Vollzeitstellen. Die Unternehmung verfügt über ihren Hauptsitz an der Hauptstrasse 15 in Matten.

Per 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung suchen wir
eine/n Mitarbeiter Personaladministration
(80% bis 100 %)

Anforderungen
Für diese anspruchsvolle Stelle haben Sie als Bewerber bereits eine KV Lehrstelle erfolgreich absolviert. Sie haben im Idealfall bereits im Personalbereich von einem KMU gearbeitet. Sie verfügen über Kenntnisse bezüglich der allgemeinen Personaladministrationsarbeiten. Die Unternehmung setzt das Lohnbuchhaltungsprogramm LohnXT ein von Dialogik.

Arbeitsumfang und Umfeld
Wir bieten ein spannendes und dynamisches Arbeitsumfeld an. Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern eine ausserordentlich flexible Arbeitseinteilung und bieten marktkonforme Anstellungsbedingungen an. Selbstverständlich dürfen unsere Mitarbeiter auch die diversen Outdoor Aktivitäten ausprobieren – insgesamt kann man sich rundum gefördert und gefordert fühlen.

Bewerbungen senden Sie bitte elektronisch und in deutscher Sprache an

Outdoor Interlaken AG
Philippe Willi
Hauptstrasse 15
3800 Matten b. Interlaken
Switzerland
Email: philippe@outdoor-interlaken.ch
Tel. 033 826 77 19
Mehr Informationen unter: http://www.outdoor-interlaken.ch

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neue Sicherungen und erweitertes Angebot für Kletterfreunde

Der Seilpark Interlaken öffnet am Samstag, 5. April, wieder seine Türen und wartet mit einem spannenden Spezialprogramm zum Eröffnungstag sowie mit Neuerungen während der Sommersaison auf.
 
Ab Samstag, 5. April, ist der Seilpark Interlaken wieder geöffnet.
 
Ab Samstag, 5. April, ist der Seilpark Interlaken wieder geöffnet.

Das Team vom Seilpark Interlaken hat die Wintermonate genutzt, um das Angebot weiter auszufeilen und Neuerungen ins Leben zu rufen. Am Samstag, 5. April, startet die Saison. Dazu lädt der Seilpark zum Besuch ein. Von 10.00 bis 18.00 Uhr können Gross und Klein in luftiger Höhe durch die Baumwipfel balancieren, sausen, klettern oder springen. Acht Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und über 100 abwechslungsreichen Herausforderungen in bis zu 20 Metern Höhe garantieren spannende und lustige Momente mit Familie, Freunden oder Kollegen. Nach einer Instruktion folgt die Ausrüstung, und schon kann es losgehen. Um den Seilpark ausgiebig zu geniessen, sollten mindestens zweieinhalb bis drei Stunden eingeplant werden. «Das Team ist bereit. Wir freuen uns, in die Sommersaison einzusteigen und viele Gäste im Seilpark begrüssen zu dürfen», sagen Beni Steuri, Geschäftsführer Outdoor Interlaken, und Ronny Marti, Betriebsleiter Seilpark. Ihr Team besteht aus rund zwölf Mitarbeitenden.

 Neues Sicherungssystem

Trotz allem Spass am Abenteuer steht die Sicherheit an oberster Stelle. Von der SOA (Swiss Outdoor Association) professionell ausgebildete Seilparkoperateure führen mit jedem Gast zu Beginn eine gründliche Einweisung durch. Hierbei werden der richtige Umgang mit dem Equipment und das sichere Verhalten im Übungsparcours gelernt. Anschliessend werden die einzelnen Parcours eigenverantwortlich begangen. Das Seilpark-Team ist jederzeit vor Ort. Im Seilpark wird ein neues Sicherungssystem angewendet: Das intelligente System synchronisiert die Positionen der beiden Haken: Das Prinzip der doppelten Sicherung sorgt dafür, dass man immer mit mindestens einem Haken am Stahlseil gesichert ist oder dass nur jeweils ein Haken geöffnet werden kann. Neuerungen im System haben dazu geführt, dass ab dieser Saison das Handling noch einfacher und bedienerfreundlicher ist.

 Im Mai 2014 wird der Seilpark neue Attraktionen bieten. Weitere Sprünge, Flugerlebnisse und Klettererfahrungen werden mit dem sogenannten «Vertical Rush» geboten. «Noch verraten wir es nicht im Detail, aber das neue Angebot wird für alle etwas bieten», verspricht Beni Steuri. Die neuen Attraktionen rund um den Begriff «Vertical Rush» werden aktuell erstellt und ab Mitte Mai für Gross und Klein verfügbar sein.

Source:  Jungfrauzeitung, 27.03.14
 
Posted in Uncategorized | Tagged , , , | Leave a comment

Stelleninserat Praktikant/in 2014

Die Outdoor Interlaken AG (www.outdoor-interlaken.ch ) gehört bezüglich Innovation,
Angebotsbreite, Qualität und Risikomanagement zu den führenden Outdoorfirmen
der Schweiz. In der einzigartigen Umgebung der Jungfrauregion begleiten wir unsere
Gäste zu einem Erlebnis, das ihnen positiv und nachhaltig in Erinnerung bleibt.
Unsere Kernleistungen Outdoor-Aktivitäten, Gruppenanlässe und Vermietung von
Sportausrüstung ergänzen wir mit attraktiven Zusatzleistungen wie Videoservice,
Verkauf von Bekleidung, Restaurant/Bar und der Vermittlung von Drittleistungen.

Per 1. Mai 2013 oder nach Vereinbarung suchen wir als Verstärkung unseres
internationalen Teams eine kontaktfreudige Persönlichkeit als

Praktikantin / Praktikant

 

Wir bieten:
Es erwartet dich eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einer dynamischen Branche in
Europas Extremsport-Mekka Interlaken. Ein Praktikum bei Outdoor Interlaken macht
dich zu einem Experten im Adventuresportbusiness und bringt dir die Mechanismen
in einem der wichtigsten Wirtschaftszweige der Schweiz – dem Tourismus – näher.
Bei der Arbeit im Front Office steht der Kundenkontakt im Vordergrund, deine
Beratung ist der erste Schritt zum unvergesslichen Kundenerlebnis. Die Tätigkeit im
Back Office erlaubt dir einen Blick hinter die Kulissen einer der grössten Outdoorund
Adventure Firmen Europas. In der Eventabteilung kannst du schliesslich die
vielen Puzzleteile kennenlernen, welche zum Gelingen eines erfolgreichen Anlasses
beitragen.
Dein Profil:
Du bist eine kontaktfreudige Person und deine sehr guten Englisch- und
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift erlauben es dir Menschen aus verschiedenen
Regionen und Kulturen kennenzulernen. Du bist motiviert Neues zu erfahren und
schreckst auch vor dir unbekannten Herausforderungen nicht zurück. Flexibilität und
Einsatzbereitschaft sind im Tourismus unverzichtbar und zählen nebst Teamfähigkeit
und Selbständigkeit zu deinen Kernkompetenzen.

Haben wir dein Interesse geweckt und hast du Lust auf eine tolle Zeit in Interlaken?
Wenn ja freuen wir uns deine schriftliche Bewerbung mit Foto zu erhalten.

 

Outdoor Interlaken AG
Herr Fabian von Moos
Office Manager
P.O. Box 451
3800 Interlaken

Tel 033 826 77 19
fabian@outdoor-interlaken.ch

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Finding Courage while Canyoning in Interlaken, Switzerland

A few weeks ago, Liz – a.k.a Young Adventuress – came Canyoning with us and learned some great lessons about physical challenges, comfort-zones and mental barriers, and the rewards when you overcome them.  Read about it all here in her blog article.

Link | Posted on by | Leave a comment

Life on the Edge

Life on the Edge is a short film about how a small, but daring part of the world lives.  This parody features real athletes exposing a trend in extreme sports films and at how their industry gets portrayed in mainstream media.

For more videos by Alex see our youtube channel

youtube

Posted in Adventure, Interlaken, Meet the Team, Uncategorized | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

5 Minutes with Iain Carey

922234_538466826194852_636881421_oSo, what’s your name and where are you from?

Iain Carey from Edinburgh, Scotland

How long have you been at Outdoor Interlaken?

Since 2009

Where do you call home these days?

Interlaken

Where else have you worked in the last five years?

In the last five years I’ve permanently lived in Interlaken.  Before then I have worked in Queenstown New Zealand, at the Penrith Olympic White Water Centre in Sydney Australia and I have guided trips in Morocco, Austria, France and Italy.

What languages do you speak?

-          Scottish

-          English

-          Basic German

-          “Schwizerdütsch”

How did you become a guide?

I started working at an Outdoor Center in Scotland when I was 15 years old because I wanted to do all the crazy things for free.

What is the worst job you ever had and how long did you stick it out?

When I traveled in Australia I had this job as a door-to-door salesman. I tried to sell expensive TV subscriptions to broke people. The job was commission based and I didn’t earn any money, got chased away by dogs and I had to walk 10 miles by foot in the burning sun.  After two days I quit.

What are your top 3 holiday destinations and why?

-          Africa because of the kayaking

-          Indonesia for surfing

-          Costa Rica for kayaking, surfing and scuba diving.

What, in your opinion, is so special about Interlaken?

The international travelling vibe, the good energy and the amount of sick sports you can do in your backyard.

Apart from working for Outdoor Interlaken, what is your favorite thing to do in Switzerland?

Freeride Skiing

Have you ever had someone famous on your trip?

Yes, the Celtic Glasgow Football team.

What is the most memorable expedition you have made?

50’000 km around Australia – 9 months of no work!

What do you love most about your job?

It’s the people that make my job great!

Thanks for your time, what are you off to do now?

I’m going to search for inner peace! (Which means relax on my couch)

Posted in Activities, River Rafting, skiing | Tagged | Leave a comment

Interlaken by Alex Fauver

“Even after coming here various times, Interlaken still seems to amaze me. From the views on a small hike, to paragliders landing non-stop in the park, there always seems to be something going on.” – Alex

For more details and activity bookings: www.outdoor-interlaken.ch

Posted in Activities, Interlaken, jungfrau region, Paragliding | Tagged , , | Leave a comment

Inside Outdoor – A day in the life of a guide

 

“I was really excited that I had the opportunity to shoot this video. It was a lot of fun to go behind the scenes with one of the guides (Timo Bellen) and film everything that he did that day. The reason that I made the video was to show that what the guides do on their free time is not much different than what they do for work and I thought that was a really interesting aspect of the company. I will be making videos weekly and uploading them on Friday to the Outdoor Interlaken Youtube Channel, so check in next week for another video!” – Alex Fauver

View more videos here:
youtube

Posted in Adventure, Interlaken, jungfrau region, Meet the Team, River Rafting | Tagged , , | Leave a comment